kunsthaus nrw
kornelimünster

kalender

kalender

schließen
lab k

Anlässlich des 300. Jubiläums der barocken Klosterresidenz sind die Ergebnisse der bauhistorischen Forschung des Lehrstuhls für Architekturgeschichte der RWTH-Aachen in der Ausstellung »inszenierungen des zeigens – Zur Geschichte und Gegenwart der Klosterresidenz Kornelimünster« anschaulich präsentiert. Ein Fokus der Untersuchungen liegt dabei auf dem Zeremoniell zum Empfang adeliger Pilger, für das die repräsentative Architektur den Rahmen bot.

Am Tag des offenen Denkmals, am Sonntag, dem 12. September 2021 führen um 12 Uhr und 13 Uhr die Wissenschaftlichen Mitarbeiter (Dipl.-Arch. Bruno Schindler, Dr.-Ing. Tobias Glitsch und Yannick Ley, M. Sc. RWTH) des Lehrstuhls für Architekturgeschichte durch den bauhistorischen Teil der Ausstellung. Als ausgewiesener Kenner der Geschichte der alten Abtei Kornelimünster führt Lothar Stresius um 14 Uhr durch den geschichtlichen Teil von »inszenierungen des zeigens«. Um 15 Uhr findet eine Kuratorinnenführung mit Elke Kania durch die Gegenwarts-Sektion der Ausstellung statt, in der KünstlerInnen der Gegenwart die Repräsentanz von Herrschaftsbildern, die performative Qualität des Zeigens, Strategien musealer Inszenierung und die »spirituelle Aufladung« von Objekten in der Kunst erkunden. Um 16 Uhr findet ein Künstlergespräch mit Amit Goffer, zu seinem Social Art Projekt »Sleeping for Tomorrow«, statt. Das Gespräch mit Dr. Marcel Schumacher, Direktor des Kunsthauses NRW, findet auf Zoom statt und wird live vor Ort im Kunsthaus übertragen.

So, 12.09.21: Tag des offenen Denkmals, Führungen um
12 Uhr: Bauhistorie, Lehrstuhl für Architekturgeschichte
13 Uhr: Bauhistorie, Lehrstuhl für Architekturgeschichte
14 Uhr: Themenführung, Lothar Stresius
15 Uhr: Kuratorinnenführung, Elke Kania
16 Uhr: Künstlergespräch, Amit Goffer und Dr. Marcel Schumacher

Hinweis
Nehmen Sie an Führungen teil, gilt die 3G-Regel: geimpft, genesen, getestet. Halten Sie bitte einen Nachweis über eine vollständige Impfung, Genesung oder ein negatives Coronatestergebnis, das nicht älter als 48 Stunden sein darf, bereit. Es können derzeit nur 10 TeilnehmerInnen an einer Führung teilnehmen, wir bitten um frühzeitiges Erscheinen in der Ausstellung. Vor Beginn der Führung werden Ihre Kontaktdaten am Empfang erhoben. Bis zum Beginn der Führung lädt der Skulpturengarten zum Verweilen ein.

Herzlich willkommen!