kunsthaus nrw
kornelimünster

lab k

Dass Denkmale Zeugen unserer Vergangenheit sind, wissen wir. Aber welche Informationen können sie uns tatsächlich geben? Wie können wir ein Denkmal „befragen“, wie lesen wir die Informationen? Zum Motto »KulturSpur. Ein Fall für den Denkmalschutz« des Tag des offenen Denkmals am Sonntag, dem 11.09.2022, öffnet das Kunsthaus NRW in der alten Reichsabtei Kornelimünster von 11:00 – 17:00 Uhr seine Türen und bietet verschiedene Führungen an:

 

Szenische Führung für kleine und große Besucher ab 4 Jahren
Das Kunsthaus NRW befindet sich in den Gebäuden der alten Abtei Kornelimünster, die angefüllt sind mit Spuren einer reichen Geschichte, die zurück bis ins achte Jahrhundert reichen. Die Schauspielerin Bianka Elberfeld macht die vielen Geschichten, die sich um die historische Abtei ranken, lebendig und für Kinder ab 4 Jahren erfahrbar. Sie schlüpft in verschiedene Rollen und lädt zum Zuhören, Mitdenken und Fantasieren ein: Zusammen geht es auf Pilgerreise, dahin, wo Götter von der Decke fallen. Ein Turmfalke erzählt aus seiner Sicht und gibt den Blick auf Schätze frei. Künstler plaudert über den Abt und zeigt den Kindern, wie man den Himmel öffnet.

13:30 Uhr & 15:00 Uhr
Dauer ca. 45 Minuten.
Für max. 15 Teilnehmer:innen inkl. Begleitpersonen.
Treffpunkt im Foyer: first come, first serve

 

Führung auf dem Weg der Seele
Jüngste Forschung belegt, wie die wundervolle Ausstattung der Deckenbilder der Abtsresidenz Kornelimünster den Weg der Seele zum Heil abbildet. Gemeinsam mit der Kunsthistorikerin Gabriele Teuteberg folgen Sie diesem Weg hin zur himmlischen Erlösung. Fragen des christlichen Bildprogramms stehen im Mittelpunkt der Führung, während Sie die Paradewohnung des Abtes durchschreiten.

12:00 Uhr
Dauer ca. 1 Stunde.
Für max. 20 Personen.
Treffpunkt im Foyer: first come, first serve.

 

Offenes Restaurierungsatelier
Die Räume des Kunsthauses in der Abtsresidenz von Kornelimünster sind mit zahlreichen barocken Decken- und Wandbildern geschmückt. Doch ist dieser Zyklus von 73 Bildern des 18. Jahrhunderts von der Forschung bisher unbeachtet geblieben. Anlässlich der Restaurierung einiger Deckenbilder erklärt das Restauratorenteam Kartäuserhof ihre Reinigungs- und Restaurierungsmethoden des historisch herausragenden Denkmals zwischen Rhein und Maas.

14:00 – 16:00 Uhr
Frei zugänglich.
Im Salon hinter dem Foyer.