kunsthaus nrw
kornelimünster

kalender

kalender

schließen
lab k

*1972 in Wegberg
lebt und arbeitet in Düsseldorf

In den historischen Themenräumen »Politik / Liturgie des Zeigens« bildet die Intervention von Volker Hermes eine Brücke zwischen der Repräsentanz von historischen Inszenierungen und zeitgenössischer Kunst. In seiner langjährigen Serie der Hidden Porträts schafft Hermes Adaptionen von historischen Portraits der Malerei oder Bildhauerei. Durch digitale Bildbearbeitung setzt er gezielte Eingriffe: Kopfschmuck, absurde Masken und getürmte Stoffe wuchern gleichsam über die Gesichter der porträtierten Personen. In seiner Intervention für die Ausstellung schuf Hermes vier neue Arbeiten, die sich mit der selbstgefälligen Macht des Klerus, der koketten Kostümierung einer reichen Adligen als Pilgerin oder prächtigen Kopfreliquiaren auseinandersetzen. Akzentuiert und humorvoll entlarvt Hermes Moral und Weltsicht des Barock.

2021 – »inszenierungen des zeigens – Zur Geschichte und Gegenwart der Klosterresidenz Kornelimünster«
2020 – »you are here – KünstlerInnen aus NRW auf Reisen«
2020 – »29.05.2020 – Instagram Takeover«

2002 – Akademiebrief Kunstakademie Düsseldorf
2000 – Meisterschüler von Prof. Dieter Krieg
1995 – 2002 Kunstakademie Düsseldorf, Prof. Dieter Krieg

www.volkerhermes.de

inszenierungen des zeigens

Natascha Borowsky

inszenierungen des zeigens

Lyoudmila Milanova

inszenierungen des zeigens

Thomas Musehold

Contra Caducum Morbum, 2020

Evamaria Schaller

Ausstellungsrundgang

inszenierungen des zeigens

Bauforschung und Architekturgeschichte

inszenierungen des zeigens