kunsthaus nrw
kornelimünster

kalender

kalender

schließen
LaB K

Veranstaltung
Veranstaltungsprogramm

Referent:innen

Georg Elben
Direktor Skulpturenmuseum Marl

Studium Kunstgeschichte, Politische Wissenschaft und Germanistik in Bonn, Mailand und Karlsruhe. Zahlreiche Vorträge, Lehrveranstaltungen und Ausstellungsprojekte zu Skulptur und Kunst im öffentlichen Raum. Für die KfW Bankengruppe baute Georg Elben eine Sammlung deutscher Kunst auf; von 2003 bis 2011 leitete er das internationale Videokunst-Festival Videonale im Kunstmuseum Bonn und kuratierte 2006 bis 2010 die Videoreihe Edition Bewegte Bilder in der Sammlung Rheingold. Georg Elben ist seit 2011 Direktor des Skulpturenmuseum Marl.

 

Bettina Haiss
Freischaffende Kunsthistorikerin und Kuratorin

Studium der Kunstgeschichte, Anglistik und Romanistik in Köln. Zahlreiche Ausstellungsrezensionen und Katalogbeiträge zur zeitgenössischen Kunst, u.a. zum Werk von Andi Fischer, Michael Growe, Andreas Gefeller. Kuratorin u.a. der Ausstellungen The Unstrung Harp (mit Thomas Grünfeld) und Poesie des Gärtnerns. Der Garten als Metapher und künstlerisches Wirkungsfeld (mit Dr. Birgit Kulmer, Bonn) für die Galerie Parrotta Contemporary Art. Im Zentrum ihrer Forschungsinteressen stehen künstlerische Schöpfungsprozesse und der Körper als Material und Ausdrucksträger.

 

Prof. Stephan Lenzen
Dipl.-Ing. Landschaftsarchitekt, Bonn

Stephan Lenzen ist Landschaftsarchitekt und seit 2022 Präsident des Bundes Deutscher Landschaftsarchitekten (bdla). Nach seiner Ausbildung zum Gärtner und beruflicher Tätigkeit in Italien und Frankreich studierte er an der GHS Essen Landschaftsarchitektur. Ab 1994 Mitarbeit im Büro RMP Landschaftsarchitekten, das er seit 2004 als Inhaber führt, heute mit Niederlassungen in Köln, Hamburg, Mannheim und Berlin. Als Sachverständiger Mitglied in den Gestaltungsbeiräten der Städte Köln, Aachen, Mainz, Potsdam, Trier und Neuss. Lenzen lehrte als Dozent u.a. an der RWTH International Academy Aachen und wurde 2021 zum Honorarprofessor an die FH Dortmund berufen.

 

Dr. Dörte Martens
Umweltpsychologin, Universität Greifswald

Als Umweltpsychologin beschäftigt sich Dörte Martens wissenschaftlich mit der Wirkung unterschiedlicher Umwelten auf Gesundheit und Wohlbefinden. Dabei setzt sie sich mit der partizipativen Gestaltung urbaner Grünflächen wie Naturerfahrungsräume für Kinder, Gemeinschaftsgärten und Parks auseinander. Sie Mitherausgeberin der Zeitschrift Umweltpsychologie und im Sachverständigenrat Naturschutz und Landschaftspflege.

 

Ulla Nolden
Künstlerin, Autorin und Gärtnerin, Düsseldorf/London

Ulla Nolden erforscht die zerbrechliche Schönheit an den Rändern alltäglicher Realität. Ihre Werkzeuge sind digitale Technologie, Fotografie und das geschriebene Wort. Sie studierte Computational Arts am Goldsmiths College in London. Zudem ist sie ausgebildete Gärtnerin [RHS Level2]. Ulla Nolden lebt, arbeitet und gärtnert in Düsseldorf und London.

Die Bilder von Grünflächen auf dem Plakat zur Gartenakademie fotografierte Ulla Nolden im Juli 2023 rund um das Kunsthaus NRW in den verschiedenen Gartenanlagen der Klosterresidenz.

 

Dr. Marcel Schumacher
Kurator und Geschäftsführer des Kunsthaus NRW

Marcel Schumacher ist seit April 2015 Künstlerischer Leiter und seit 2022 Geschäftsführer des Kunsthaus NRW Kornelimünster. Von 2012 an war er Kurator für Zeitgenössische Kunst am Museum Folkwang. Zuvor arbeite er als freier Kurator, Autor und Dozent. Seine Themenschwerpunkte sind neben der Gegenwartskunst die Kunst der 1950er und 1960er Jahre, Kunst- und Bildproduktion während des NS-Regimes, Interferenzen zwischen Kunst, Architektur und Landschaftsarchitektur, Medienkunst, Transkulturalität.

 

Fari Shams
Künstlerin, Düsseldorf/London

Die im Iran geborene Fari Shams ist eine britisch-deutsche Künstlerin. Sie studierte an der School of the Art Institute of Chicago und an der Kunstakademie Düsseldorf bei Christopher Williams. Ihr Werk bedient sich vielfältiger Medien wie Fotografie, Skulptur, Film, Performance und Klang. Es kreist um die Wissensproduktion als Folge des menschlichen Bedürfnisses nach Ordnungssystemen, die sich jedoch im historischen und aktuellen digitalen Kontext als unzureichend erweisen. Shams jüngste Arbeit befasst sich mit Räumen des Spielens und Lernens und versucht Räume für Gemeinschaft und Zusammenarbeit zu schaffen.

 

Friedhelm Terfrüchte
Dipl.-Ing. Landschaftsarchitekt, Essen

Studium an der TU Berlin. 1990 Gründung des Planungsbüros Davids, Terfrüchte + Partner (seit 2014 Planungsbüro DTP GmbH). Lehraufträgen an der Kings School, Canterbury und am Institut für Bodenkunde Müncheberg/Viadrina, Frankfurt//Oder. Terfrüchte ist Mitglied in diversen städtebaulichen Fachkommissionen und in den Gestaltungsbeiräten der Städte Oldenburg, Bergisch-Gladbach, Dortmund, Xanten. Seit 2022 ist er Vorsitzender des Ausschusses Landschaftsarchitektur der Architektenkammer NW.

 

Jörg van den Berg
Direktor Museum Morsbroich, Leverkusen

Studium der Kunstwissenschaft in Gießen, Bochum und Basel. Von 1992 bis 2003 Leiter des Programmbereich für Gegenwartskunst art in dialog an der privaten Universität Witten/Herdecke. 2003 bis 2006 Mitglied im Gründungsteam der neuen Zeppelin Universität Friedrichshafen; von 2007 bis 2012 Direktor der Columbus Art Foundation/Kunsthalle Ravensburg. Neben kuratorischer Tätigkeit u.a. für Kunstverein Friedrichshafen, Bregenzer Kunstverein, Stiftung Federkiel München begleitete Jörg van den Berg kuratorisch über zwanzig Jahre die vom Künstler Erwin Wortelkamp iniziierte Anlage im Tal. Seit 2021 ist er Direktor des Museum Morsbroich Leverkusen und arbeitet dort an einem neuen Gesamtkonzept für das Ensemble als einem g e g n w ä r t i g e n (sic) M u s e u m.

Vesper – »Menu zur Gartenakademie«

Jonas Palekas
Food Artist und Restaurant-Chef, Vilnius/Maastricht

Jonas Palekas hat sich auf performative Abendessen, experimentelles Food-Design und die Zukunft von Lebensmitteln spezialisiert und setzt sich für ökologische und mikrobiologische Zusammenhänge ein. Derzeit ist Palekas Teilnehmer an der Jan Van Eyck Akademie in Maastricht, Niederlande. Er ist Mitbegründer des Restaurants Delta Mityba (2016–2023), welches eine wichtige Rolle in der Kulturgemeinschaft und kulinarischen Landschaft von Vilnius spielte. Im Jahr 2023 erhielt er die Auszeichnung „Young Chef of the Year“ des renommierten Oxford Food Symposium. Darüber hinaus nimmt Palekas an künstlerischen Projekten und Veranstaltungen in ganz Europa teil, darunter an der Biennale di Venezia 2017 und 2018, bei Volcano Extravaganza 2019, im Kunstverein Amsterdam 2019 und anderen. Mit seinem Interesse an sozio-kulturellen und ökologischen Umgebungen und einer kulinarischen Ausbildung arbeitet Palekas über die Grenzen menschlicher Ernährungsgewohnheiten hinaus, wirft Fragen zum Essen in unseren unsicheren Zeiten auf und entwickelt seine eigenen Methoden zur Darstellung der Ästhetik des Geschmacks.