kunsthaus nrw
kornelimünster

kalender
LaB K

Ansicht eines Depots der Förderankäufe: links Gereon Krebber, rechts Günter Tollmann, Foto: Kunsthaus NRW

ein förderprogramm des landes nrw

Seit 1948 erwirbt das Land Nordrhein-Westfalen Werke herausragender junger Künstlerinnen und Künstler. Grundbedingung ist ein Studienabschluss an einer der Kunsthochschulen Nordrhein-Westfalens oder der Wohnsitz im Land. Die Altersgrenze der Förderung liegt bei 45 Jahren, in Ausnahmefällen wählt die Kommission auch jenseits dieser Grenze Ankäufe zur Förderung oder Würdigung aus.

Seit 2015 recherchiert und entscheidet jährlich eine mehrköpfige Fachkommission über neue Förderankäufe. Eine Bewerbung ist nicht möglich.

2022/2023/2024 setzt sich die Kommission zusammen aus Barbara EngelbachTasja Langenbach, Thomas Seelig unter dem Vorsitz von Marcel Schumacher.

Das Förderprogramm hat seinen Ursprung in der Situation der Künstlerinnen und Künstler nach dem Ende der Nationalsozialistischen Diktatur. Am 27. Oktober 1948 debattierte der Kulturausschuss des Landtages des neuen Bundeslandes über die Forderung des Landesberufsverbands Bildender Künstler, dass notleidenden Kunstschaffenden schnell geholfen werden müsse. Die damalige Kultusministerin Christine Teusch brachte mit Erfolg den Vorschlag ein, Kunstwerke von nordrhein-westfälischen Kunstschaffenden zu erwerben, um diese unbürokratisch zu unterstützen. Schon wenige Wochen später konnte der Leiter des Referates zur Förderung der bildenden Kunst, der Ministerialrat Dr. Mathias T. Engels das erste »Kunstgut« erwerben, ein Aquarell von Karl Schwesig. Mit dem Ankaufsprogramm sollten zum einen unter dem Regime der Nationalsozialisten verfolgte oder verfemte Künstler unterstützt werden, zum anderen junge Künstlerinnen und Künstler ermutigt und konkret gefördert. Seit den 1960er liegt der Schwerpunkt bei der Nachwuchsförderung.

Letzteres ist bis heute die Motivation des Landes für diese Form der Künstlerförderung. Neben der finanziellen Unterstützung profitieren die Künstler:innen heute auch davon, dass ihre Werke dauerhaft Teil einer wachsenden öffentlichen Sammlung werden. Im Kunsthaus NRW in Kornelimünster werden die angekauften Kunstwerke gelagert, erforscht, ausgestellt sowie über die Kunsthaus NRW Artothek Ministerien und andere Landesbehörden ausgeliehen.

Förderankäufe 2022/23:

Euro-Zeichen (Rheingold), 2018

Alex Wissel u. Jan Bonny

Ich ernähre mich durch Kraftvergeudung, 2018

Alex Wissel

Bankett Group (Single), 2022

Phung-Tien Phan

Shapes of Possibilities, 2017

Felicitas Rohden

On Bucharest I, 2022

Jungwoon Kim

National Tejo Championship 2000, 2019/2020

camilo sandoval / vered koren

Wenn Gesinnung Form wird – Stadthaus, 2011/2016

Arne Schmitt

Das Versagen der Normalsprache, 2013

Arne Schmitt

well the internet told me it was ok, 2018

Florian Kuhlmann

Berzah, 2020

Deren Ercenk

Trophäenhalter, 2011

Pauline M’barek

Passform, 2011

Pauline M’barek

Arché – DN-0113 (Person Balkon Himmel Spielzeug Tisch 1984), 2014

Roland Regner

Arché – DF-0052 (Person Haus Statue Himmel Tor 2012), 2020

Roland Regner

Ypy, 2015

Rosilene Luduvico

Ohne Titel 7, 2021

Andreas Breunig

Rhythms of the Market Place, 2010

Katja Davar

Kieler Bucht rund um Fünen, 2020

Anett Frontzek

Cradling, 2022

David Mergelmeyer

Tagebau Garzweiler, aus der Serie Tagebaulandschaften 1989-1992, 1989

claudia fährenkemper

Trilogie BRAND, 2018

Susanne Fasbender

Rückstoßantrieb II, 2019

kristina jurotschkin

Reciprocating, 2021

ji hyung song 송지형

10 Minuten, Düsseldorf, 2020

Oliver Sieber

Maserung IV

Michael Dekker

Gender of Surface III und IV

Felicitas Rohden

BATCH_05, 2022

Chris Doulgeris

Multicolor 5.2, 2021

Maria Seitz

Affirmation, 2018

Rebecca Racine Ramershoven

Nothing But Clouds, 2017

kristina jurotschkin

Shells on Mountain Tops, 2006

Katja Davar

Tugs on a Tread, 2019

Katja Davar

LH-Jumbo to New York (early 1970s), 2004

Johannes Wohnseifer

Ohne Titel (zerplatzter Reifen), 2009/2022

Vera Lossau

ohne Titel, 2023

Lara Kaiser

Campfire II (aus der Serie manheim calling), 2021/22

Silke Schatz

Under the pear tree (aus der Serie manheim calling), 2021

Silke Schatz

Wolkenbild, HeRo/F 7/1, 2021

Hedda Schattanik