kunsthaus nrw
kornelimünster

kalender

kalender

schließen
lab k

Bei einem Rundgang durch das Kunsthaus erhalten Sie Einblick in die Geschichte der Kunst in Nordrhein-Westfalen von der unmittelbaren Gegenwart bis zurück ins Jahr 1945. Das Land Nordrhein-Westfalen erwirbt seitdem Werke junger Künstlerinnen und Künstler, um diese dadurch individuell zu fördern.

Die Sammlung umfasst inzwischen über 4000 Werke von u.a. Karl Otto Götz, Emil Schumacher, Ernst Wilhelm Nay, Günther Uecker, Gerhard Richter, Sigmar Polke, Katharina Sieverding, Bernd und Hilla Becher, Andreas Gursky, Thomas Ruff, Björn Dahlem, Cornelius Völker, Gereon Krebber oder Erika Hock. Die Wechselausstellungen des Kunsthauses zeigen aktuelle Entwicklungen der Kunst in Nordrhein-Westfalen und darüber hinaus.

Das Kunsthaus ist in der prächtigen Klosterresidenz der alten Reichsabtei Kornelimünster untergebracht. Das Gebäude wurde 1721-1728 von Abt Alfons Hyazinth Graf von Suys errichtet. Die zahlreichen barocken Deckengemälde und Stuckaturen zeugen vom Machtanspruch des Abts. In den Paraderäumen erzählen die Bilder den Weg einer verstorbenen Seele zur Erlösung, denn durch diese Zimmer wurden Pilger auf dem Weg zu den Christusreliquien in die Kirche geleitet.

Ich lade Sie ein, sich Zeit für die Kunst und den Ort zu nehmen und uns zu besuchen.

Dr. Marcel Schumacher
Leiter des Kunsthauses NRW Kornelimünster