kunsthaus nrw
kornelimünster

kalender

kalender

schließen
lab k

Hinaus aus dem »büro komplex« führt sie ab dem 5. April eine Intervention des Künstlers Oliver Kunkel: mit »exit« stellt er ein bürotaugliches Klapprad zur Verfügung, das mit Allem ausgestattet ist, was man braucht, um autark im Wald zu überleben.

»exit« ist mehr als ein Klapprad. Denn dieses Klapprad ist ausgestattet mit diversen Hilfsmitteln, die das Überleben in freier Natur sichern. Im Fahrradrahmen befindet sich eine Karte zu einem sicheren und geheimen Ort im Umkreis von 200 km, den man im Notfall mit dem Rad erreichen kann. Hier liegt eine Rettungskapsel vergraben, in der weitere Lebensmittel, Werkzeuge und Hilfsmittel zu finden sind. In einem für diesen Ort konzipierten Überlebenshandbuch findet man Erklärungen, wo man Wasser findet und wie man es aufbereitet, wo welche essbaren Pflanzen wachsen, welche Tiere man jagen und wie man diese zubereiten kann. Außerdem eine Anleitung, wie man sich einen dauerhaften Unterschlupf baut, an dem man längere Zeit sicher und autonom überleben kann. »exit« versucht die Fragilität unseres alltäglichen Lebens aufzuzeigen und hinterfragt, ob wir überhaupt noch in der Lage sind ohne unsere modernen und hochtechnisierten Systeme zu überleben.